WAS WIR MACHEN

DIE INNOVATIONSKRAFT DES MITTELSTANDES STÄRKEN

Think Cross heißt: Den Mittelstand stärken, Innovationsfähigkeit steigern Menschen und Ideen zusammenführen. Vernetzt. Kooperativ. Nachhaltig. Das Cross Industry Netzwerk des Mittelstandes ist ein überregionales Netzwerk, das mittelständischen Unternehmen auf den Feldern Innovation und Lernen Wettbewerbsvorteile verschafft. Beginnend in Deutschland, Österreich und der Schweiz, später auch in anderen Ländern Europas.

EINLADUNG ZUR VERNETZUNG

Das geschieht auf persönliche Einladung.  Eine Einladung zur Vernetzung. Individuell, pragmatisch und umsetzungsorientiert. Ausgangspunkt sind drei Fragen:

  1. Was können wir voneinander lernen?
  2. Wie können wir unser Innovationspotenzial „Cross Industry“ steigern?
  3. Schaffen wir kooperativ eine Plattform des Austausches für den Mittelstand?

DIE ZIELSETZUNG

Mut machen. Die Innovationsfähigkeit des Mittelstandes stärken. Wissen teilen und vernetzen. Die ganze Vielfalt des Mittelstandes mit seinen unterschiedlichen Branchen und Kompetenzen nutzen. Menschen und Ideen zusammenbringen. Und zugleich brennpunktartig den Lern- und Erfahrungsaustausch zwischen einzelnen Akteuren fördern.

UND DAS AUF DREI EBENEN:

UNSERE ÜBERZEUGUNG

Wir sind der Überzeugung, dass wir als mittelständische Unternehmen voneinander lernen und unser Innovationspotenzial steigern können, wenn wir uns austauschen und beginnen, branchenübergreifend zusammenzuarbeiten. Vernetzt, kooperativ und kollaborativ.

Gerade in dieser stürmischen Zeit der globalen Herausforderungen, der marktbeherrschenden Tech-Plattformen und der digitalen, datengetriebenen und cloudbasierten Geschäftsmodelle wird dies zum existenziellen Gebot.

DESHALB CROSS-INDUSTRY

Cross-Industry heißt, branchenübergreifend & kooperativ vorzugehen: voneinander lernen und durch neue Kombinationen innovative Lösungen finden. Wir geben diesem Ansatz eine Struktur. Und ein System, das einfach umgesetzt werden kann. Wir ermöglichen den Austausch und die Vernetzung über Grenzen hinweg. Im partnerschaftlichen Sinne.

DIE PLUSPUNKTE:

  • Der Cross-Industry-Ansatz ist gerade für Mittelständler besonders attraktiv

  • Er hilft, durch Kooperation Stärken zu stärken und mögliche Schwächen auszugleichen

  • Er bietet neue, vernetzte Ansätze für Lernen und Innovation.

DAS NETZWERK UND SEIN AUFTRAG

Das Netzwerk versteht sich als Unterstützer und Ermöglicher von Cross Industry Lern- und Innovationspartnerschaften des Mittelstandes. Wir haben uns auf drei Dinge konzentriert: Auf die Inhalte. Auf die Menschen. Auf die Vernetzung. Schlank. Klar. Zielführend. Dabei werden wir alles tun, damit das Netzwerk organisch wächst und Sie als Mittelständler davon profitieren können. Durch Netzwerk-Partnerschaften und Netzwerk-Projekte. Das ist unser Geschäftsmodell und zugleich ihr Geschäftsmodell: Hier wird gemeinsam gelernt. Hier werden gemeinsam innovative Potenziale entwickelt. Hier werden neue Geschäftsfelder erschlossen. In höchster Qualität und im Einklang mit den Werten des Mittelstandes. Cross. Nachhaltig. Innovativ. Wir verstehen dies als Auftrag.

DIE INITIATOREN

Die Initiatoren des Netzwerkes sind Leonhard Zintl und Bernhard von Mutius sowie eine Reihe von namhaften mittelständischen Unternehmern.

Leonhard Zintl
Leonhard ZintlVorstandsvorsitzender Volksbank Mittweida eG und Aufsichtsratsvorsitzender der VR-NetWorld GmbH.
Dr. Bernhard von Mutius
Dr. Bernhard von MutiusSozialwissenschaftler, Strategieberater, Vorsitzender des Bergweg-Forum Denken der Zukunft e.V.